Dr. Patatzki für Sie im Kreistag Rhein-Kreis Neuss

Kaarst oder Gohr als Konverterstandort ?

Konverter:

Diskussion um Kaarst oder Gohr als Konverter-Standort

Dormagen:  Der SPD-Kreisvorsitzende Klaus Krützen befürchtet, dass der Standort des umstrittenen Konverters bereits festgelegt ist: “Wenn man die Äußerungen des Landrates verfolgt, drängt sich der Eindruck auf, dass er an einem Konverterstandort Kaarst keinerlei Interesse mehr hat.” Dies hieße, dass der alternative Standort Gohr zum Zuge kommen würde, so Krützen. mehr

Klarheit über Verfahren zum Konverterstandort

Konverter:

Dormagen: Nicht die Entscheidung für einen der Standorte Kaarst oder Gohr, aber eine Verdeutlichung der Rechtslage brachte gestern der Regionalrat. Von Carina Wernig
Dormagen: Klarheit über Verfahren zum Konverterstandort

Teilten dem Regionalrat ihren Protest mit (v.l.): Marion Müller, Ulrich Müller, Werner Grünewälder und Adam Schmidt gestern in Düsseldorf. FOTO: L. Hammer

Konverter: Fa. Amprion favorisiert die Kaarster Dreiecksfläche

KONVERTER: Firma Amprion

Kaarst ist erste, Gohr zweite Wahl
NGZ-Online: Die Firma Amprion favorisiert die Kaarster Dreiecksfläche für den Bau des Stromkonverters. Dort sei der Abstand zu Wohnungen am größten.
Neuss: Konverter: Kaarst ist erste, Gohr zweite Wahl

Die Graphik zeigt, wie der Konverter in Kaarst aussehen soll.
FOTO: woi